Die Chronik

Der Simonbauer - seit 1293 in der Ramsau am Dachstein

Picture

Erste Aufzeichnungen

Die Wurzeln des Simonbauer gehen sehr weit in die Vergangenheit zurück und die ersten Aufzeichnungen stammen bereits aus dem Jahre 1604.

1604
Picture

Aufscheinen des Namen Simonbauer

Auch im Stiftregister der Herrschaft Friedstein aus dem Jahre 1629 scheint der Name Simonbauer auf und der Kaufbrief der Grundherrschaft ist mit 15. Jänner 1693 datiert. Somit ist es sehr eindeutig, dass unser Hof bereits über 400 Jahre im Familienbesitz ist.

1629
Picture

Der Hof begraben von Schutt- und Schlammstrom

Das ist es sehr lange Geschichte, die immer wieder auch von besonderen Ereignissen gekennzeichnet war, die die Familie vor schwierige Herausforderungen stellte. So etwa ein gewaltiger Schutt- und Schlammstrom nach einem heftigen Unwetter, der das Simonbauer-Anwesen am 7. August 1927 unter sich begrub und enormen Schaden anrichtete. Damals wurde im Zuge der Aufräumarbeiten das weitgehend intakte Obergeschoß des Wohnhauses abgetragen und auf einem rund 300 Meter westlich entstandenen Neubau aufgesetzt. Für diese Zeiten, in denen die Technik und die Maschinen noch nicht so leistungsfähig waren, eine außerordentlich grandiose Leistung.

1927
Picture

Anfänge des Tourismus

Der Tourismus hat in der Ramsau bereits eine lange Tradition und auch beim Simonbauer dürfen wir seit rund 90 Jahren Gäste begrüßen. Vorerst stand natürlich die klassische Sommerfrische in den Bergen im Vordergrund, bis nach und nach der Wintertourismus Einzug hielt und das große Angebot die Gäste begeisterte.

1949